Seitenbereiche

Mehr Geld für Agrarumweltprogramme

Gemeinsame Agrarpolitik (GAP)

Landwirte, die die notwendigen Voraussetzungen erfüllen, erhalten im Rahmen der gemeinsamen EU-Agrarpolitik Direktzahlungen zur Einkommens- und Risikoabsicherung. Für das kommende Jahr sind mit Gesetz vom 17.7.2021 weitere Maßnahmen mit Mitteln aus dem EU-Haushalt beschlossen worden.

Förderung des Klima- und Umweltschutzes

Stärker gefördert werden zum Beispiel Maßnahmen wie das Anlegen von Blühstreifen oder zur Verringerung des Einsatzes von Dünge- und Pflanzenschutzmitteln. Auch der Öko-Landbau kann mit zusätzlichen Fördermitteln rechnen.

Ausblick 2023

Für die kommenden Jahre sieht die GAP-Reform vor, dass die EU-Mitgliedstaaten mindestens 25 % des Direktzahlungsbudgets für Öko-Regelungen bereitstellen. Damit belohnt die EU Landwirtinnen und Landwirte, die Maßnahmen für die Umsetzung klima- und umweltfreundlicher Verfahren sowie für die Verbesserung des Tierschutzes ergreifen (für weitere Informationen: bundesregierung.de).    

Stand: 30. August 2021

Bild: Countrypixel - stock.adobe.com

Erscheinungsdatum:

Trotz sorgfältiger Datenzusammenstellung können wir keine Gewähr für die vollständige Richtigkeit der dargestellten Informationen übernehmen. Bei weiteren Fragen und für eine persönliche Beratung stehen wir Ihnen jederzeit gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.